Ethik im Marketing – Würdigung und Wahrheit

Die Fachzeitschrift absatzwirtschaft titelt in der aktuellen Ausgabe (03/2016) mit dem Thema Ethik, einem Kernprinzip unseres täglichen Wirtschaftens. Chefredakteur Christian Thunig schreibt – ausgehend vom als unethisch identifizierten VW-Skandal – im Editorial dazu:

Einblicke in die Agenda internationaler Think Tanks

Die Konrad-Adenauer-Stiftung – die selbst mit aktuellen Analysen und wissenschaftlichen Grundlagen der Politik beratend zur Seite steht – fasst im monatlich erscheinenden Newsletter »Think Tank Report« zusammen, worüber in den Denkfabriken weltweit gegrübelt wird.

Das alleine für die digitale Verbreitung entwickelte Format widmet sich neben den Themen Strukturwandel und Demografie, technischer Fortschritt, Friedens- und Konfliktforschung in jeder Ausgabe auch ausgewählten innovativen Start-up-Unternehmen. Darüber hinaus werden in jeder Ausgabe jeweils drei herausragende Persönlichkeiten porträtiert, die mit ihrem Engagement in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, durch wirkungsvolles umwelt- oder sozialpolitisches Handeln Mut bewiesen haben. In der grafischen Umsetzung konnte racken bei dieser Publikation insbesondere mit Infografiken und Illustrationen Maßstäbe setzen. [letztes Update: 29.03.2017]

Flucht und Fabel

»Wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches…« ‒ können wir guten Gewissens mit Floskeln auf Weihnachten einstimmen, wenn eigentlich ganz große Themen einmal auszusprechen sind?

Wir wollten die Themen Flucht und Ausgrenzung in den Blickpunkt rücken und unsere Haltung dazu kommunizieren. Denn ohne Mitmenschlichkeit funktioniert das Konzept des Weihnachtsfestes nicht. 2015 konnte jede/r Mitbürger/in durch konkretes Engagement flüchtenden Menschen helfen. Auch wir unterstützten, wo Hilfe akut gefragt war, erzählten es weiter und motivierten immer wieder Nachbarn und Freunde, mitzumachen ‒ nicht zuletzt mit unserer Weihnachtspost. Ohne Moralkeule gelang dies am besten mit dem erzählerischen Mittel der Fabel.